Pownee's Maine Coon Zucht Düsseldorf

Auf dieser Internetseite möchten wir ihnen unsere Maine Coon Katzen vorstellen.
Für unsere Zucht haben wir uns bemüht, Maine Coon der alten Linien zu finden, um das "extreme"Aussehen und den Typ der "alten" zu erhalten.

Die Maine Coon-Katze, oder amerikanische Waldkatze, ist eine Haus- und Gebrauchskatze, Im US Bundesstaat Maine ist sie die Nationalkatze.
Die Maine Coon gehört zu den sogenannten Halblanghaarkatzen. Da sie sehr anhänglich ist, nennt man die Maine Coon auch "Hundkatze".
Bevor die Maine Coon als eigenständige Rasse anerkannt wurde, wurde sie als Gentle Giant ("sanfter Riese"), Maine Shag, Mainies, Maine Cat, oder Shaggies bezeichnet.

Was macht die Maine Coon aus?

Alle Maine-Coon-Standards weisen darauf hin, dass es sich bei der Maine Coon um ein eine working cat ("Gebrauchskatze") handelt. Heutzutage werden Maine Coons allerdings als Wohnungskatze gehalten.
Die Maine Coon ist eine Halblanghaarkatze nichteuropäischen Typs und mittlere Form und zeichnet sich durch ihre Größe, ihr rechteckige Erscheinung, ihre Knochenstruktur und das wehende Fell aus. Erlaubt sind sehr viele Farbkombinationen, aber die "Farbe" ist von geringerer Bedeutung als Grlße, Typ und Fellqualität.

Die Maine Coon entstammt einer arbeitenden Hauskatze aus ländlicher Umgebung. Dies sieht man an der muskulösen Katze, an ihrem charakteristischen wetterfesten Fell und der Tatsache, das die Maine Coon ein wachsamer, fähiger Jäger ist.

Die Katzen sind groß, besitzen einen lang gestrecktem Körper und haben einen langen, buschigen Schwanz der nach vorne genommen bis zur Schulter reichen sollte :).
Der Kopf ist etwas länger als breit. Die Schnauze ist breit und kantig. Das Kinn sollte massiv und abschließend zur Nase sein.
Die Augen stehen weit auseinander! Nicht wie bei den Kuschel-/Ausstellungsmonstern
Die Ohren sind groß und breit am Ansatz,sie sind im Gegensatz zu den norwegischen Waldkatzen auf dem Kopf platziert.
Luchspinsel sind erwünscht, aber nicht erforderlich. Ohrbüschel sollen die Ohren vor der Kälte schützen.
Die Katzen haben ein wasserabweisendes, langes und dichtes Fell.
Zwischen den Zehen ragen Fellbüschel, auch "Schneeschuhe" genannt heraus, die das Einsinken im tiefen Schnee verhindern sollen.

Eine Maine Coon ist erst ausgewachsen mit etwa 4 Jahren. Sie ist die schwerste und größte Hauskatzen der Welt.

Ein ausgewachsener Maine Coon Kater könnte von Nasen- bis Schwanzspitze bis zu 1,20 Meter lang und sogar bis zu 12 Kilogramm und mehr schwer werden.
Gemittelt wiegen potente Maine-Coon-Kater 6 bis 8 kg und weibliche Tiere 4,5 bis 6 kg, wobei Typ und Ausdruck dem Gewicht der Katzen wohl vorzuziehen ist.

Die Maine Coon haben sehr zarte Stimmen und quasseln quasi den ganzen Tag. Wenn sie mit ihrem gegurre auf sich aufmerksam machen, kann man sie regelrecht mit Ihnen unterhalten.
Maine Coon sind schlaue Tiere, die teilweise erst das Futter mit den Pfoten aufnehmen um dieses dann "aus der Hand" zu fressen.

Unserer Meinung nach, wird der Rassestandard der Maine Coon von einigen Züchtern und auf einigen Ausstellungen überinterpretiert.
Bei einer Formulierung wie: Schwanz mindestens so lang wie der Rücken ist NICHT gemeint 2m lang ist besser! Dies gilt ebenso für die größe der Ohren!

Bitte erst die Tiere von damals anschauen, dann den Standard interpretieren!

Ulrike und Dirk


nach Oben